Berufsorientierung

Unsere SchülerInnen nehmen an verschiedenen Programmen zur Berufsorientierung teil. Dabei erwerben Sie, je nach Interesse und Talent, in eigenem Tempo handwerkliche und kaufmännische sowie soziale Kompetenzen, welche zur Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit/ Berufswahlreife, zur Sicherung der Anschlussfähigkeit für nachfolgende Bildungsgänge und auch zur Stärkung der individuellen Berufs- und Studienorientierung mit Blick auf die Zukunft von enormer Bedeutung sind.

Dazu gehört auch die Teilnahme der Jahrgangsstufen 7 und 8 an den im Rahmen der Initiative Sekundarstufe I (INISEK I) geförderten Schülerprojekten.

.Die INITIATIVE SEKUNDARSTUFE I wird durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.

Jahrgangsstufe 7

Die Potenzialanalyse hilft Schüler*innen dabei, sich ihrer eigenen Fähigkeiten, Interessen und Neigungen bewusst zu werden. In 3 Tagen werden durch verschiedene praktische Übungen methodische, soziale und personale Kompetenzen, die im Alltag, sowie im Berufsleben gefragt sind, ermittelt. Die Ergebnisse geben Anhaltspunkte für die Auswahl der Berufsfelder in den späteren Werkstatttagen.

Jahrgangsstufe 8

Nach der Potenzialanalyse geht es für die Schüler*innen in die Praxis. In zwei Wochen bzw. 80 Stunden erhalten sie Information und praktische Einweisungen in unterschiedliche Berufsfelder der FAW gGmbH, packen selbst mit an und bekommen einen Einblick in die Inhalte der Berufe.

Jahrgangsstufe 9

Die Schüler absolvieren im zweiten Halbjahr ein dreiwöchiges Betriebspraktikum. In dieser Zeit muss ein Praktikumsbericht erstellt werden. Die  Erarbeitung von Bewerbungen und Lebensläufen werden im Unterricht, im Fach Deutsch erstellt. Gemeinsam mit der Agentur für Arbeit werden Bewerbungstrainings  im WAT Unterricht durch geführt. Im Rahmen der weiteren Berufsfindung werden das BIZ Mobil und die Fürstenwalder Ausbildungsbörse besucht.

Jahrgangsstufe 10

Nach den Prüfungen besteht für die Schüler*innen der 10. Jahrgangsstufe die Möglichkeit, individuelle Praktika zu absolvieren. Hierbei können noch einmal Ausbildungsplätze in Augenschein genommen und ein Ausbildungsvertrag  vielleicht abgeschlossen werden.

Gemeinsam mit der Agentur für Arbeit werden Bewerbungstrainings  im WAT Unterricht durch geführt. Im Rahmen der weiteren Berufsfindung werden das BIZ Mobil und die Fürstenwalder Ausbildungsbörse besucht.

Die INITIATIVE SEKUNDARSTUFE I wird durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.