Das Lernen an unserer Schule

Die Gestaltung des Unterrichts erfordert eine Vielfalt von binnendifferenzierten Maßnahmen, die ein selbstbestimmtes, selbstständiges und selbstreflektiertes Lernen der SchülerInnen fördern.

Die Zugehörigkeit der SchülerInnen zu einem Leistungsniveau (A oder B-Kurs) in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Physik erfolgt gemäß der Empfehlung der Klassenkonferenz sowie unter Berücksichtigung des Eltern- bzw. Schülerwunsches und wird auf der Basis von Leistungsstanderhebungen und Beratungen regelmäßig überprüft.

In den Jahrgangsstufen 9 und 10 erfolgt der Unterricht in den Prüfungsfächern Deutsch, Mathematik und Englisch kursbezogen in kleineren Gruppen.

Die Fachleistungsdifferenzierung erfolgt ab dem 2. Schulhalbjahr der 7. Jahrgangsstufe wie folgt:

  • Mathematik und Englisch ab Klasse 7
  • Deutsch ab Klasse 8
  • Physik oder Chemie nach Entscheidung der Schule ab Klasse 9

Der Unterricht an unserer Montessori Oberschule erfolgt auf der Grundlage der Rahmenlehrpläne des Landes Brandenburgs unter Berücksichtigung der Vorgaben der SEK I-Verordnung 2008.

Die Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben erfolgt im Zusammenhang mit der besonderen pädagogischen Prägung unserer Schule als Montessori Oberschule. Die sich daraus ergebenden Besonderheiten werden im Folgenden dargestellt. Wichtig ist es uns, Unterricht so zu gestalten, dass Schülerinnen und Schüler von ihrer Heterogenität profitieren, gemeinsam kooperieren und mit- und voneinander lernen können.

Entscheidendes didaktisches Prinzip der Lern- und Unterrichtsorganisation in Montessori Schulen ist die freie Wahl der Tätigkeit. Die Umsetzung der Pädagogik Montessoris an einer weiterführenden Schule beschränkt sich im Bereich der „Studien“, wie ihn Maria Montessori nannte, jedoch nicht auf die Fortsetzung der Freiarbeit aus der Grundschule. Da die Bedeutung des didaktisierten Materials aus dem Grundschulbereich abnimmt, ist es erforderlich, andere methodische Varianten einzusetzen, die den Jugendlichen selbstbestimmtes Arbeiten ermöglichen. Dazu gilt es die unterrichtlichen Bedingungen adäquat zu gestalten.